Leisetreter -
Der Gehörschutz-Blog

Kann man eine Wohnung wegen Lärm zurückgeben?

Lärm in der Wohnung - da hilft nur Gehörschutz?Laut kann teuer werden: Ein Wohnungseigentümer in Bayern fühlte sich genervt durch den Lärm der Seniorentagesstätte unter seiner Wohnung. Als der Lärm in seiner Wohnung nicht besser wurde, versuchte er sie zu verkaufen. Das gelang ihm auch. Aber wie so oft vor dem Kauf einer Wohnung wohnt der Käufer nicht zur Probe, sondern besichtigt das zu kaufende Objekt nur kurz. So auch in diesem Fall. Und bei der Besichtigung war es leise.

Die Überraschung war für die neue Eigentümerin dann groß, als sie in ihrer neu erworbenen Wohnung sogar Gespräche aus der Tagesstätte mit anhören konnte. Die Lärmdämmung war so schlecht, dass ohne den Einsatz von Gehörschutz an Ruhe nicht zu denken war.

„Nichts wie weg da!“ war daraufhin ihr Wunsch. Aber kann man eine Wohnung wegen Lärm einfach so zurückgeben? „Kann man!“ urteilte das Landgericht Coburg in diesem Fall (Aktenzeichen 23 O 358/13) und begründete das damit, dass hier ein Mangel vom Verkäufer arglistig verschwiegen wurde. Sie bekam nicht nur ihren Kaufpreis, sondern auch entstandenen Aufwand erstattet. Und der Verkäufer hat nun seine laute Immobilie wieder an der Backe, pardon: am Ohr.

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

Lärmorama

Laermorama-01Die schweizer Fachstelle Fachstelle Lärmschutz stellt seit dem Jahr 2000 Infos zum Thema Lärm ins Netz. In der Zwischenzeit ist daraus eine ansehnliche Wissenssammlung geworden, die viele Tipps zum Umgang mit Lärm und zur Lärmvermeidung bereithält. Nützlich ist auch der Risikorechner „Gehör in Gefahr?“.

Hier gehts zum Lärmorama.

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

Wie man Lastwagen aus Wohngebieten fernhält

LKW-LaermDie meisten Städte wissen genau, in welcher Straße wieviel Lärm durch Straßenverkehr verursacht wird. Aufgrund einer EU-Richtlinie haben sie Lärmkarten erstellen lassen. Zum Teil sind die öffentlich einsehbar.

In mancher Regionen werden nun Maßnahmen ergriffen. Die Stadt Bonn z.B. hat erkannt, dass LKW oft Stecken durch Wohngebiete nutzen und dadurch die Lärmbeslastung in den Bereichen erheblich steigern. Der Bonner Generalanzeiger berichtet über einen geplanten Maßnahmenkatalog, um das zu ändern. In Bonn will man die LKW in Zukunft durch Umgehungsbeschilderungen aus den Wohngebieten heraus halten. Außerdem setzt man darauf, dass die LKW-Fahrer Navigationssysteme mit Anbindung an die Navigationsdaten des Systems „mobil-im-rheinland.de“ einsetzen. Die Daten weisen bestimmte Strecken als ungeeignet für den Schwerlastverkehr aus.

Der Ansatz ist gut. Doch: Wieviele LKW-Fahrer werden die zeit- und kostenintensiven Umwege nutzen?

Foto von O. Nordsieck, Bildquelle: Wikipedia.

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

Schwerhörige Seehunde nach Offshorebauarbeiten

SeehundHohe Impulslärmpegel wie zum Beispiel Schüsse können beim Menschen zu sofortiger Schwerhörigkeit führen, oft ohne Heilungschancen.

Der Knall eines Schusses wird in Luft zum Ohr transportiert und nimmt mit zunehmender Distanz zum Gewehr stark ab. Ganz anders verhält sich der Schalltransport im Wasser. Da die Schallabsorption im Wasser geringer und die Ausbreitungsgeschwindigkeit höher ist als in Luft, breitet sich Schall im Wasser ungehinderter aus. Das hat Auswirkungen:

Forscher des Scottish Ocean Institute in Fife haben untersucht, welche Schallpegel bei den Rammarbeiten beim Aufbau von Offshoreparks entstehen. Bei Messungen vor der Küste Großbritanniens ermittelten sie Pegel von bis zu 250 Dezibel. Abgesehen davon, dass es sich dabei um die höchsten bisher von Menschenhand erzeugten Unterwasserschallpegel handelt, breiten sich diese dramatischen Lautstärken unter Wasser schneller und ungehinderter aus, als vergleichbarer Lärm in der Luft.

Die Wissenschaftler untersuchten daraufhin, wie die Seehunde der Region mit dem Lärm zurecht kommen. Aus früheren Untersuchungen weiß man, das Seehunde durch Lautstärken ab 130 Dezibel vorübergehend und ab 185 Dezibel dauerhaft hörgeschädigt werden könne. Vor der Küste Englands wurden 24 Seehunde mit Sensoren ausgestattet, um ihre Aufenthaltsorte und damit die Lärmbelastung während der Offshorebauarbeiten zu beurteilen. Ergebnis: Die Tiere waren beim Einrammen der Fundamente in den Meeresboden Pegeln von bis zu 196 Dezibel ausgesetzt.

Anschließend wurde das Gehör der Seehunde getestet. Man stellte Hörverluste von durchschnittlich 23 Dezibel fest. Und: Bei der Hälfte der Tiere reichte der Baustellenlärm aus, um das Gehör dauerhaft zu schädigen.

Veröffentlicht wurden die Ergebnisse der Studie im Mai 2015 im Journal of Applied Ecology.

Seehundfoto: Marcel Burkhard, CC BY-SA 3.0

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

Was machst Du beruflich? Ohrenputzer!

JapanOhrhygiene ist in Deutschland etwas, was im Badezimmer wenn überhaupt meist ganz am Ende der Körperhygiene an die Reihe kommt. Die Reinigung der Lauscher beschränkt sich meist auf die Ohrmuschel. Ganz Mutige setzen auch schon mal Ohrenstäbchen ein (und verletzen sich damit hoffentlich nicht das Trommelfell).

Ganz anders in Japan: Dort gehört die Ohrenreinigung zum kulturellen Erbe. Jedes Kind besitzt dort sein eigenes Ohrreinigungsset und landauf und landab gibt es Ohrreinigungs-Salons. Wer Japan bereist sollte sich so eine Behandlung nicht entgehen lassen: Die Gehörreinigung mit scharfkantigem Bambus ist sicher ein ganz besonderes Erlebnis.

Das Handelsblatt veröffentlichte vor einiger Zeit ein Feature über die Ohrenputzsalons in Japan.

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

Lärmkarten zeigen die ganze Wahrheit

Lärmkarte Stuttgart Tag und NachtBereits 2004 erließ die EU eine Lärmvermeidungsrichtlinie. Als Reaktion darauf haben viele deutsche Städte in der Zwischenzeit Lärmkarten erstellen lassen. Für Stuttgart sieht so eine Lärmkarte z.B. wie die rechts aus. Die hochlauflösende Version kann man hier downloaden, zusammen mit anderen Lärmkarten.

Für Bayern gibt es eine interaktive Lärmkarte für alle größeren Städte.

Wenn man sich die Karten anschaut und in den Innenstadtbereichen Schallpegel von 70 dB oder mehr in der Nacht sieht (wohlgemerkt: Durchschnittswerte), dann wird schnell klar: Wer keine Superverglasung besitzt oder gerne bei offenem Fenster schläft, benötigt einen äußerst robusten Schlaf, um bei dem Lärm schlafen zu können. Und selbst wenn Einschlafen gelingt: Schlafen unter Lärmeinwirkung ist nachgewiesenerweise weniger tief, häufiger unterbrochen und damit weniger gesund als Schlaf in Ruhe.

Jetzt einen Kommentar schreiben... »

|

 

Bester Klang

HiFi-Gehörschutz reduziert laute Musik auf ein gesundes Maß. Gleichzeitig erhält er den vollen Klang und sitzt dauerhaft gut im Ohr.

Details: HiFi-Gehörschutz

Der Gehörschutz-Finder hilft

Unsicher? Dann schauen Sie sich unseren Gehörschutz-Finder an. Jetzt in neuer Version und mit noch mehr Optionen für die schnelle Suche nach geeignetem Gehörschutz.

Gehörschutz-Finder

Völlig transparent

Gehörschutz im Tarnmantel: Clear Filters besitzt einen Soundfilter und ist vollständig transparent. Die weichen Lamellen sitzen komfortabel im Ohr.

Details: ClearFilters
button button button button