Drei Gehörschutzfilterpaare. Drei Gehörschutzfilterpaare.

Gehörschutz-Filter:
Belüftung contra Dämmung

Wer längere Zeit Gehörschutz trägt, dem ist unter Umständen die Belüftung wichtig. Wenn gleichzeitig eine hohe Dämmung benötigt wird, sollte man einiges bedenken.

Warum Filtergehörschutz?

Ohrstöpsel mit Filtern haben zwei spürbare Vorteile: Zum einen wird das Ohr belüftet. Das reduziert Feuchtigkeit im Gehörgang und kann bei der Wärmeabfuhr helfen. Zum anderen beeinflusst der Filter die Klangwiedergabe ganz gezielt. Mit einem Filter lassen sich daher bestimmte Klanganteile weniger stark dämmen.

Wie funktioniert ein Filter?

Es gibt verschiedene Filtersysteme am Markt. Die beiden wichtigsten Filtersysteme sind Membranfilter und Röhrenfilter. Membranfilter verschließen eine Öffnung mit einer Membran. Art und Aufbau der Membran bestimmen, wie viel Luft und welche Schallanteile hindurchgelassen werden. Bei einem Röhrenfilter bestimmen Länge, Durchmesser und Form einer Bohrung in einer Röhre, wie viel Luftaustausch stattfinden darf und welche Klangbeeinflussung der Filter haben soll.

Undichte Stelle

Alle Filtersysteme haben gemeinsam, dass der Filter eine undichte Stelle im Gehörschutzsystem darstellt. Und zwar mit voller Absicht: Die Undichtigkeit ermöglicht einen Luftaustausch und reduziert die Dämmwirkung in bestimmten Tonlagen.

Aber: Eine undichte Stelle sorgt auch immer dafür, dass der Gehörschutz weniger stark dämmt. Daher lässt sich sagen: Gehörschutz mit Filter gehört niemals zu den extrem stark dämmenden Ohrstöpseln. Filter bedeuten: Statt einer starken Dämmung besitzt der Gehörschutz nur eine leichte bis mittlere Dämmwirkung.

EarRockers Gehörschutz mit herausgenommenem Wechselfilter red.

Klang oder Ruhe?

In fast allen Fällen verbessert sich der Klang des Gehörschutzes spürbar, wenn er einen Filter besitzt. Durch die geringere Dämmung fühlt man sich zudem nicht so abgeschlossen. Wenn es das Lärmumfeld jedoch erfordert, möglichst viel Dämmwirkung einzusetzen, dann ist Filtergehörschutz vielleicht nicht die beste Wahl.

Die Dämmwirkung und die Klangcharakteristik der einzelnen Gehörschützer können Sie übrigens auf unserer Sonicgramm-Seite miteinander vergleichen.

Wenn Sie unsicher sind: Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

zurück zum Gehörschutz Ratgeber

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK