Frau ließt in einem Buch auf dem Ohrstöpsel liegen. Frau ließt in einem Buch auf dem Ohrstöpsel liegen.

Gehörschutz für das Lernen

Die Hausaufgaben müssen erledigt werden oder es steht eine Klassenarbeit oder Klausur an, aber es ist einfach viel zu laut in der Umgebung, um konzentriert zu lernen. Wohl jeder Schüler oder Student hat sich schon einmal in einer solchen Situation wiedergefunden.

Gehörschutz beim Lernen

Wenn Unterhaltungen oder andere Geräusche ständig die Konzentration stören, fällt das Lernen schwer und viele Dinge gehen einfach nicht in den Kopf.

Was sind die Alternativen? Aufgeben? Klar, das ist die einfachste Lösung, doch sicherlich nicht praktikabel, denn die Aufgaben müssen schließlich erledigt werden und der Termin für die Klausur rückt unaufhaltsam näher. Also muss eine andere Lösung her. Kopfhörer mit Musik sind eine Variante, zu der viele Schüler und Studenten greifen, weil sie naheliegend erscheint und so gut wie überall verfügbar ist. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn die Musik sorgt für zusätzliche Ablenkung.

Für eine ruhige Lernumgebung haben wir Gehörschutz zusammengestellt, der über längere Zeit komfortabel getragen werden kann und der effektiv für Ruhe beim Lernen sorgt:

Mädchen mit rosa Kapselgehörschutz.

Lärmteufel Kindergehörschutz

Der pfiffige Gehörschutz für Kinderohren – in coolem Blau oder leuchtendem Pink. Perfekter Schutz, wenn es mal laut wird. Ideal auch zum konzentrierten Lernen und Erledigen der Hausaufgaben.

Frau hält gelben Kapselgehörschutz hoch.

YelloCap

Wenn es ums Lernen und Konzentrieren geht, ist Ruhe wichtig. Mit unserem YelloCab fällt Kindern ab 10 Jahren das Büffeln von Vokabeln und Matheaufgaben gleich viel leichter.

Ein Paar PureFilters Gehörschutz.

PureFilters

Der unsichtbarer Gehörschutz ist der ideale Begleiter beim Lernen oder konzentrierten Arbeiten. Dank der besonders weichen Lamellen sitzt er sehr angenehm und lässt sich auch über Stunden tragen.

Lärm und Konzentration

Lärm mit Lärm (also z.B. Musik über Kopfhörer) zu bekämpfen ist keine Dauerlösung, auch wenn sie im ersten Moment praktikabel erscheint. In einem Arbeitsraum in der Schule oder der Universität sind häufig Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene anzutreffen, die beim lernen Musik hören. Auf den ersten Blick scheint es so, als ob sie einen Gehörschutz tragen, um sich besser konzentrieren zu können. Doch bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Ohrstöpsel mit dem Smartphone oder dem Notebook verbunden sind und nicht als Gehörschutz, sondern als Kopfhörer dienen. Musik, meist in beträchtlicher Lautstärke wird abgespielt, mit dem Ziel, sich von der Umgebung abzuschotten. Für eine Weile mag dies gelingen und wer dauerhaft zu dieser Lösung greift, gewöhnt sich mit der Zeit an die laute Musik und bildet sich womöglich sogar ein, ohne diese Geräuschkulisse gar nicht mehr Lernen zu können. Hier lauert jedoch eine große Gefahr! Denn bei einem Kopfhörer wird die tatsächliche Lautstärke oft unterschätzt, die Musik noch weiter aufgedreht, um die Umgebungsgeräusche auszublenden. Im schlimmsten Fall kann es zu dauerhaften Hörschäden führen. Auf diese Weise wird der Preis, der für „Ruhe“ beim Lernen bezahlt wird, enorm hoch, denn mit Hörschäden ist nicht zu spaßen.

Viel besser ist es jedoch, den Kopfhörer gegen Ohrstöpsel auszutauschen und auf diese Weise den Lärm auszublenden. Dies ist für das Gehör besser und auch für die Konzentration von Vorteil, denn oft lenkt Musik ab, auch wenn dies teilweise unbewusst geschieht.

Grundsätzlich stört Lärm die Fähigkeit zu denken und Musik gehört in diesem Fall zum Lärm. Im Einzelfall mag dies anders sein, aber verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass Musik vom Lernen ablenkt.

Wer also ungestört lernen und sich konzentrieren möchte, muss sich an einen wirklich geräuscharmen Ort begeben oder auf Gehörschutz zurückgreifen, denn Lärm und Konzentration passen einfach nicht zusammen.

Welcher Gehörschutz ist beim Lernen ideal?

Grundsätzlich ist Kapselgehörschutz sehr gut geeignet, da er das gesamte Ohr umschließt und auf diese Weise schon einen guten Teil der Umgebungsgeräusche ausblendet. Vor allem für Kinder, die sich bei den Hausaufgaben oder auch in der Schule auf eine Aufgabe konzentriere sollen, hat sich Kapselgehörschutz als beste Variante erwiesen. Hier gibt es verschiedene Modelle, unter anderem auch Varianten, die speziell für Kinder geeignet sind, wie zum Beispiel den Lärmteufel. Für Kinder ist diese Form des Gehörschutzes besonders zu empfehlen, weil sie robust und sehr einfach in der Handhabung sind.

Für ältere Schüler oder Studenten ist ebenfalls ein Kapselgehörschutz zum Lernen zu empfehlen. Hier hat sich der YelloCap als sehr praktisch erwiesen. Denn er bietet nicht nur hervorragenden Lärmschutz beim Lernen, sondern lässt sich auch äußerst platzsparend verstauen, sodass er problemlos in der Schultasche oder im Rucksack neben Büchern, Heften und Pausenbrot noch Platz findet.

Wenn es noch kleiner und leichter sein soll, dann gibt es alternativ Ohrstöpsel. Diese erreichen ebenfalls hervorragende Dämmwerte und können so die Konzentration beim Lernen fördern. Wenn zudem nicht auffallen soll, dass ein Gehörschutzstöpsel getragen wird, dann sind die PureFilters die beste Wahl, denn sie sind transparent und fallen daher so gut wie gar nicht auf.

Aber natürlich kann kein Gehörschutz der Welt, die Ursache von Lärm beseitigen, er kann lediglich dabei helfen, die Geräusche zu dämmen und die wahrnehmbare Lautstärke zu reduzieren. Wenn der Lärm die Konzentration trotz eines Gehörschutzes weiterhin stört, sollte nach Möglichkeit über einen anderen Ort zum Lernen nachgedacht werden.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK