Gehörschutz wird ins Ohr gesetzt. Gehörschutz wird ins Ohr gesetzt.

Gehörschutz für empfindliche Ohren

Manches Ohr ist empfindlicher als andere Ohren. Damit auch sensible Gehörgänge vor Lärm geschützt sind, haben wir einige Tipps und gut geeignete Produkte zusammen gestellt.

Der Gehörschutz ist unangenehm und schmerzt?

Ohrstöpsel, die man nicht spürt – ein Traum vieler Menschen. Ein unrealistischer Traum ist dies nicht unbedingt, denn oft entstehen Probleme durch falsche Anwendung oder ein grundsätzlich falsch ausgewähltes Produkt. Damit es gar nicht erst soweit kommt und Gehörschutz ohne Druckgefühl oder gar Schmerzen getragen werden kann, gibt es hier ein paar Tipps und Hinweise.

Worauf sollte bei der Auswahl von Gehörschutz geachtet werden?

Bei der Auswahl des Gehörschutzes sollten ein paar Dinge beachtet werden, um Schmerzen von vornherein zu vermeiden. Denn schließlich soll der Gehörschutz ja etwas Gutes tun und nicht das Unwohlsein fördern.

Zunächst sollte der Gehörschutz-Einsatzzweck bestimmt werden, denn davon hängt ab, ob ein Kapselgehörschutz oder ein Ohrstöpsel infrage kommt. Beim Schlafen ist Kapselgehörschutz vollkommen unpraktisch, während er bei vielen anderen Tätigkeiten eine gute Lösung ist. Auch auf die Tragedauer kommt es an. Wie lange soll der Gehörschutz im Ohr verbleiben? Die ganze Nacht, also 6-8 Stunden? Oder geht es um kürzere Intervalle? Je nachdem kann ein Filtergehörschutz sinnvoll sein. Dann kommt es auf den Gehörgang an: Ist er eher schmal oder weit? Es gibt extra Gehörschutz für besonders schmale Gehörgänge.

Wenn diese Punkte berücksichtigt werden, kann der passende Gehörschutz im Handumdrehen gefunden werden.

Welche Ohrstöpsel sind für empfindliche Ohren geeignet?

Ein Bild von einem FiltergehörschutzGrundsätzlich ist ein Filtergehörschutz eine gute Wahl, denn durch den Filter wird das Ohr belüftet, wodurch die Feuchtigkeit im Gehörgang reduziert wird und auch Wärme kann besser abgeleitet werden. Ein unangenehmes Gefühl, das durch die Ansammlung von Feuchtigkeit entstehen kann, wird auf diese Weise vermieden.

Es kommt aber auch auf das Material und die Größe der Stöpsel an. Möglichst weiche Lamellen, die bei Bedarf gekürzt werden können, bieten größtmöglichen Komfort und den wenigsten Druck beim Tragen. Außerdem ist es zu empfehlen auf Varianten zurückzugreifen, die es in verschiedenen Größen gibt und sich dort an das passende Modell heranzutasten. Einen Versuch wert sind auch Kindergehörschutzstöpsel, für Menschen mit sehr kleinen Gehörgängen haben diese genau die richtige Größe und sind in der Regel aus Silikon oder Wachs gefertigt.

Wer sehr empfindliche Gehörgänge hat, kann auf Vor-Ohr-Gehörschutz zurückgreifen. Ohrstöpsel sorgen beim Tragen für leichte Reibung im Gehörgang. Bei sehr sensiblen Menschen kann dies zu Reizungen führen, weil die körpereigene Schutzschicht aus Talg und Ohrenschmalz reduziert wird. Dadurch kann die Haut im Gehörgang austrocknen und es kann zu Juckreiz kommen. In diesem Fall ist die eingangs erwähnte Variante eine gute Alternative. Vor-Ohr-Gehörschutz ist in der Regel aus Wachs oder weichem Silikon gefertigt und verschließt das Ohr nur von außen, dringt gar nicht oder nur minimal in den Gehörgang ein.

Der EarRockers Gehörschutz in einem Ohr.

EarRockers

EarRockers ist aus drei Gründen ein hervorragender Gehörschutz für empfindliche Ohren. Zum einen ist dieser Gehörschutz mit einem Filter ausgestatte und der Gehörgang dadurch ausreichend belüftet. Außerdem sind die EarRockers klein und kommen aufgrund der geringen Größe mit nur zwei Lamellen aus. So wird kein Druck aufgebaut. Die Lamellen sind aus super-softem Kunststoff gefertigt und der Gehörschutz ist für empfindliche Ohren kaum zu spüren.

Wachs-Gehörschutz zwischen den Fingern.

Mack's Plugs

Empfindliche Ohren werden sich über den Mack´s Plug Gehörschutz freuen. Dieser Vor-Ohr-Gehörschutz besteht aus Silikon, der sich exakt dem Gehörgang anpasst und so für optimalen Tragekomfort sorgt. Die Oberfläche ist glatt und bietet Pilzkulturen keine Chance.

Zwei transparente Ohrstöpsel.

Undercover

Undercover ist ein Gehörschutz der sich dank weicher Lamellen perfekt dem Gehörgang empfindlicher Ohren anpasst. Zudem haben wir Undercover Gehörschutz mit einem Filter für ausreichend Belüftung ausgestattet.

Ein Paar schwarzen SweetDreams Gehörschutz.

SweetDreams

Der Hohlkanal der SweetDreams sorgt für ausreichende Warmluftabfuhr. So kann man auch mit empfindlichen Ohren den Gehörschutz stundenlang tragen, ohne dass sich Schweiß im Gehörgang sammelt. Der Gehörschutz ist aus weichem Kunststoff gefertigt und passt sich dem Gehörgang an – unabhängig von der Schlafposition.

Gehörschutz mit band über der Schulter

EarXtreme

So stark und doch so sanft – unser stärkster Gehörschutz kommt dennoch soft daher. Die porenfreie Oberfläche sorgt für größte Hygien. Die Form des EarXtreme ist dem Gehörgang nachempfunden und der Schaumstoff ist so weich, dass er sich dem Gehörgang perfekt anpasst. EarXtreme dichtet das Gehör beinah komplett ab und kann dadurch extrem hohe Dämmwerte erreichen.

Empfehlung: weiche Ohrstöpsel

Weiche Ohrstöpsel sind für Menschen mit empfindlichen Ohren in den meisten Fällen die erste Wahl. Gehörschutz aus dünnem Silikon, Wachs oder Schaumstoff sind besonders weich und passen sich sehr gut an den Gehörgang an. Vor allem nachts sind diese Varianten sehr beliebt, weil sie beim Schlafen auf der Seite nicht unangenehm drücken.

Allerdings sollten ein paar Dinge beachtet werden, damit diese Ohrstöpsel nicht drücken oder zu Problemen führen.

Nach Möglichkeit sollten die Ohrstöpsel nicht dauerhaft getragen werden, außer es ist unvermeidlich, zum Beispiel wegen ständigem Lärm bei der Arbeit. In jedem Fall sollte auf gute Ohrhygiene geachtet werden. Der Übergang von Gehörgang zur Ohrmuschel sollten nach dem Tragen mit einem weichen Tuch vorsichtig abgetupft werden. Wattestäbchen sollten nicht verwendet werden, da sie Ohrenschmalz weiter in den Gehörgang schieben oder sogar kleine Verletzungen verursachen können. Es ist zu empfehlen, dass Menschen mit empfindlichen Ohren oder sehr schmalen Gehörgängen oder bei ständiger Verwendung von Gehörschutz, von Zeit zu Zeit eine Ohrreinigung beim Halsnasenohrenarzt vornehmen lassen. Wichtig ist es auch, dass nicht nur das Ohr gereinigt wird, sondern auch der Gehörschutz. Einwegstöpsel sollten in der Regel nur einmal, nicht jedoch mehr als dreimal verwendet werden. Wiederverwendbare Stöpsel gereinigt Sie am besten nach dem Tragen gründlich, idealerweise mit einem speziellen Reinigungsspray. Auf diese Weise wird Infektionen vorgebeugt, ein wichtiger Aspekt bei regelmäßiger Anwendung von Gehörschutz. Eigentlich selbstverständlich, aber immer wieder missachtet wird der Grundsatz: Mein Ohrstöpsel ist nicht dein Ohrstöpsel! Ein Gehörschutzprodukt sollte ausschließlich von einer Person und nicht von mehreren Personen getragen werden.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK