Ein Rasenmäher auf einer Wiese. Ein Rasenmäher auf einer Wiese.

Gehörschutz für die Gartenarbeit

Spaß an der Gartenarbeit

Im Frühjahr, wenn es draußen anfängt überall zu sprießen und zu grünen, zieht es uns in den Garten. Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, es ist einfach herrlich und der eigene Garten ist eine wahre Oase der Erholung. Damit er auch wirklich schön aussieht, kann auf die Gartenarbeit nicht ganz verzichtet werden. Hat der Garten eine überschaubare Größe, hält sich der Aufwand meistens in Grenzen und stellt zudem noch einen angenehmen Kontrast zur täglichen Arbeit dar. Ein bisschen Unkraut jäten, Pflanzen setzen und die Hecke stutzen, hin und wieder den Rasenmähen – das alles ist doch eher Vergnügen als Arbeit, oder?! Daher: Auf ins Gartenvergnügen!

Gehörschutz für die Gartenarbeit

Wichtig, aber oft vergessen, ist der Gehörschutz bei der Gartenarbeit. Dabei ist der Hörsinn extrem empfindlich und sollte immer ausreichend geschützt werden. Doch wer denkt im Garten, wo alles so schön grün und friedlich ist, schon an das Thema Gehörschutz? Erst wenn die Kettensäge dröhnt, der Laubsauger jault und der Rasenmäher brummt, wird vielen Hobbygärtnern bewusst, dass Gartenarbeit oft mit extremer Lautstärke verbunden ist. Dies lässt sich auch gut an einer Schrebergartensiedlung an einem Samstag im Frühling beobachten: von morgens bis in den Nachmittag hinein herrscht ein enormer Lärmpegel, der langsam abnimmt und von Grillgeruch und Fußballübertragungen abgelöst wird.

Wer einmal inmitten dieses tosenden Lärms gestanden hat, ohne sein Gehör zu schützen, wird dies vermutlich am Abend durch ein klingelndes oder pfeifendes Geräusch im Ohr zu spüren bekommen. Ein klares Warnzeichen des Körpers, dass es ihm zu laut gewesen ist.

Und da Schäden am Gehör in der Regel irreparabel sind, sollte niemand leichtfertig mit diesem empfindlichen Sinn umgehen. Vor dem nächsten Einsatz im Garten, bei dem es um mehr als Pflanzen setzen und Unkraut jäten geht, sollte ein passender Gehörschutz gekauft werden.

Bei der Auswahl des passenden Produktes kommt es darauf an, was es leisten soll. Wird es regelmäßig benötigt? Dann ist ein wiederverwendbarer Kapselgehörschutz die erste Wahl! Dieser ist langlebig und übersteht zahlreiche Einsätze im Grünen. Oder geht es nur darum, einmal im Jahr die Kreissäge zu bedienen, um Brennholz für den Winter zu zersägen? Dann ist ein Ohrstöpsel, der nur einmal benutzt wird, die optimale Wahl.

Ein grüner Ohrstöpsel mit entnommenem Wechselfilter.

EarWorkers

EarWorkers sind der perfekte Gehörschutz für die Gartenarbeit. Die sehr weichen Lamellen sorgen für ein angenehmes & bequemes Tragegefühl und das über Stunden hinweg. Die Dämmwerte sind beachtlich und bieten genügend Schutz vor dem Lärm der Gartengeräte wie Rasenmäher und Co.

Zwei grüne Ohrstöpsel.

EarXtreme

EarXtreme Gehörschutz besticht durch hohe Dämmwerte. Wer viel und lange im Garten arbeitet, wird die kleinen, grünen Kraftprotze lieben. Sie sind aus weichem Schaumstoff und passen sich dem Gehörgang perfekt an. Das Band ist praktisch beim häufigen ein- und aussetzen. Es gibt ihn aber auch ohne Band.

Frau hebt gelben Kapselgehörschutz in die Höhe.

YelloCap

Ein Bequemer Kaspelgehörschutz mit einer beeindruckenden Dämmleistung. YelloCap Gehörschutz ist dank weicher Polsterung sehr bequem. Die gelbe Signalfarbe bietet außerdem Schutz bei der Gartenarbeit.

Mann mit Kapselgehörschutz um den Hals.

M1 Kapselgehörschutz

Der M1 Gehörschutz kann an 8 Punkten perfekt an die Kopfform angepasst werden. Dadurch ist der Tragekomfort hoch und auch bei Stunden die man im Garten mit der Arbeit beschäftigt ist, sitzt der Gehörschutz bequem. Außerdem sind die Dämmwerte hoch und schützen vor allen Lärmquellen die bei der Gartenarbeit lauern.

Zwei grün-blaue Ohrstöpsel.

Pluggerz Hobby

Pluggerz Hobby ist der ideal Gehörschutz wenn man bei der Gartenarbeit richtig ins Schwitzen kommt. Drei Lamellen sorgen für hohen Tragekomfort und ein Filter belüftet das Ohr ausreichen und dauerhaft.

Ein einzelner Ohrstöpsel mit Verbindungsband.

Alpine WorkSafe

Praktischer Gehörschutz für die Arbeit im Garten. Alpine WorkSafe wird bei uns mit Reinigungsspray, Transportröhrchen und Lanyard verschickt. So kann man den Gehörschutz immer wieder verwenden und ist für die nächsten Garteneinsatz bestens ausgestattet.

Der Radio Cap Kapselgehörschutz.

Radio Cap SonicSet

Mit Musik im Ohr arbeitet es sich oft leichter. Mit dem Radio Cap SonicSet kann man seinen Lieblingsradiosender empfangen während man sich bei der Gartenarbeit verausgabt. Die hohen Dämmwerte sorgen für ausreichend Schutz vor dem Lärm bei der Gartenarbeit.

Frau mit Kapselgehörschutz auf dem Kopf.

Z II Elastocap

Die Stärke des Z II Elasticap Gehörschutz liegt in den hohen und besonders schädlichen Frequenzen wie sie bei der Gartenarbeit oft vorkommen.

Der schwarze Sync Kapselgehörschutz.

Sync Gehörschutz mit Musik

Mit der Gartenarbeits-Playlist voller Lieblingssongs im Ohr kann man doch gleich viel besser arbeiten. Der Sync Gehörschutz schützt ausreichend vor Lärm bei der Gartenarbeit während man die Lieblingsmusik genießen kann. Eine super Kombi.

Mehrere bunte Schaumstoff-Ohrstöpsel.

SparkPlugs

So bunt wie die Blumen im Garten. SparkPlugs werden in eine praktischen Großpackung geliefert für viele Garteneinsätze mit Freunden und Familie. Sie überzeugen durch hohen Tragekomfort und hohe Dämmwerte.

Ein Paar gelben Bilsom 303 Gehörschutz.

Bilsom 303

Bilsom 303 ist eine all time favourite. Die gelb-weisen Kraftpakete schützen durch ihre hohe Dämmung und sitzen bequem im Ohr. Den Gehörschutz gibt es in zwei verschiedenen Größen.

Ein Bügelgehörschutz in der Hand einer Frau.

Wave Band 2K

Kinnbügelgehörschutz als echte Alternative: Diesen Gehörschutz kann man schnell auf und absetzten. Der Bügel ist extrem flexibel und hält einiges aus. Genau richtige für die Arbeit im Garten, bei der es manchmal etwas rauer zugehen kann.

Die Kinder nicht vergessen!

Auch wenn die Kleinen natürlich Heckenschere & Co nicht selbst bedienen, sind sie aber ebenfalls im Garten unterwegs und dem Lärm ausgesetzt. Daher sollten auch Kinder bei der Gartenarbeit einen passenden Gehörschutz tragen.

Besonders laute Gartengeräte erfordern Gehörschutz!

Einige Gartengeräte sind extrem laut und erreichen einen Schallpegel von 100 Dezibel und mehr. Hier wird es für das Gehör wirklich gefährlich. Daher ist beim Einsatz der im Folgenden genannten Geräte der Verzicht auf einen passenden Gehörschutz grob fahrlässig.

Welcher Gehörschutz beim Arbeiten mit der Motorsäge?

Die Motorsäge, wie eine motorbetriebene Kettensäge oft genannt wird, ist ein wahres Lärmmonster. Sie kann je nach Modell Spitzenwerte von 110 Dezibel erreichen und ist damit eine echte Gefahr fürs Ohr. Ähnliches gilt auch für Kreissägen.

Im Idealfall wird bei der Bedienung ein Gehörschutz mit einem Dämmwert von mindestens 30 Dezibel verwendet, der vor allem bei hohen, schrillen Frequenzen greift. Sehr gut geeignet sind Schaumstoffstöpsel, da sie problemlos mit einem Helm und einer Schutzbrille kombiniert werden können.

Darüber hinaus sollte an regelmäßige Pausen gedacht werden, um dem Hörsinn immer wieder etwas Erholung zu ermöglichen.

Welcher Gehörschutz beim Rasenmähen?

Ist der Rasen nur wenige Quadratmeter groß oder wird ein mechanischer Rasenmäher verwendet, kann das Thema Gehörschutz ausnahmsweise vernachlässigt werden. Auch viele elektrische Rasenmäher sind nicht besonders laut. Doch ganz anders sieht es bei benzinbetriebenen Rasenmähern und den sogenannten Aufsitzmähern aus. Diese knattern und brummen ordentlich, Werte von 90 Dezibel werden dabei schnell erreicht. Vor allem wenn die zu mähende Fläche größer ist, stellt dies eine enorme Belastung für das Gehör dar. Hier sollte daher auf keinen Fall auf das Tragen eines Gehörschutzes verzichtet werden.

Ob Kapselgehörschutz oder Ohrstöpsel hängt dabei von den persönlichen Vorlieben ab. Eine gute Möglichkeit, für Hobbygärtner, die auch Fußballfans sind, die Arbeit mit dem Vergnügen zu verbinden sind, Kapselohrschützer mit integriertem Radio. So wird der Umgebungslärm gedämmt, aber die Fußballübertragung kommt direkt aufs Ohr.

Welcher Gehörschutz beim Umgang mit dem Laubbläser?

Laubbläser sind enorm laute Gartengeräte. 100 Dezibel sind schnell erreicht. Dieser Krach nervt nicht nur die Nachbarn, sondern schadet in erster Linie dem Gehör derjenigen Person, die den Laubbläser bedient.

Der perfekte Gehörschutz wäre in diesem Fall der Besen! Wenn dies keine Option ist, dann sollte zu einem Gehörschutz mit möglichst hohem Dämmwert gegriffen werden. 30 Dezibel Dämmung oder sogar mehr, sind dringend zu empfehlen. Es können auch Ohrstöpsel und Kapselgehörschutz kombiniert werden, um eine noch bessere Leistung zu erreichen.

Auch viele andere Geräte, die im Garten eigesetzt werden und hier nicht explizit genannt wurden, können extremen Lärm verursachen. Es schadet daher nicht, immer einen Gehörschutz griffbereit zu haben, sodass er bei Bedarf genutzt werden kann. Denken Sie daran! Zudem finden Sie hier unsere Gehörschutz-Empfehlungen für Heimwerker.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK