Frau ließt in einem Buch auf dem Ohrstöpsel liegen. Frau ließt in einem Buch auf dem Ohrstöpsel liegen.

Gehörschutz für das Lesen

Entspanntes Lesen, dank Gehörschutz

Zurücklehnen, ein Buch aufschlagen und nach wenigen Minuten in eine andere Welt eintauchen – herrlich, oder?! So könnte der perfekte Abend oder ein entspanntes Wochenende aussehen. Wären da nicht lästige Geräusche, wie der Rasenmäher des Nachbarn, das Quasseln aus dem Fernseher oder die ständig vorbeifahrenden Autos. So fällt es schwer, zur Ruhe zu finden und sich wirklich voll und ganz auf die Lektüre einzulassen. Die Entspannung will sich durch die Unterbrechungen nicht so recht einstellen und langsam aber sicher stellt sich ein Gefühl von Gereiztheit ein.

Halt! Soweit muss es nicht kommen. Es geht auch anders! Mit einem passenden Gehörschutz beim Lesen lösen sich die Probleme in Luft auf und der Entspannung steht nichts mehr im Wege. Also, Ohrstöpsel einsetzen, zurücklehnen, ein Buch aufschlagen und nach wenigen Minuten in eine andere Welt eintauchen. Viel Vergnügen!

Zwei transparente Ohrstöpsel.

Undercover

Ein Gehörschutz der kaum zu sehen und zu spüren ist. Seine weichen und transparenten Lamellen passen sich dem Gehörgang an. In Kombination mit der Belüftung des Ohrs kann der Undercover Gehörschutz stundenlang beim Lesen getragen werden.

Gehörschutz mit band über der Schulter

EarXtreme

EarXtreme ist aus mehreren Gründen der optimale Gehörschutz fürs Lesen. Zum einen kann er mit sehr hohen Dämmwerten punkten, außerdem hat der Gehörschutz ein praktisches Verbindungsband. Wer sich im Großraumbüro oder in lauter Umgebung beim Lesen konzentrieren muss, wird unseren EarXtreme Gehörschutz lieben.

Der Sync Kapselgehörschutz.

Sync Gehörschutz mit Musik

Mit dem Sync Kapselgehörschutz kann man seine Lieblingsmusik auch beim Lesen genießen – und das während störende Geräusche komplett rausgefiltert werden. Der Gehörschutz sorgt für weniger Umgebungslärm, so kann die Musik relativ leise gehört werden. So hat man genügen Ruhe, für sein Lieblingsbuch oder die Recherche am Arbeitsplatz.

Welcher Gehörschutz ist beim Lesen ideal?

Die Antwort auf diese Frage ist typenabhängig. Wird ein Ohrstöpsel oder ein Kapselgehörschutz als angenehmer empfunden? Sobald die Entscheidung für eine Variante getroffen wurde, gibt es diverse Möglichkeiten. Wichtig ist immer, dass der Gehörschutz gut sitzt und nicht drückt oder gar Schmerzen verursacht, denn nur so kann er für längere Zeit getragen werden – fällt oft, nach einer Weile gar nicht mehr auf.

Bei der Auswahl des passenden Produkts kommt es auch darauf an, den Platzbedarf und das Aussehen zu beachten. Ist ausreichend Platz vorhanden, zum Beispiel zum Transport, und darf der Gehörschutz ruhig auffallen? Dann kommt ein Kapselgehörschutz, der einem Kopfhörer ähnelt, in Frage. Soll es eher unauffällig sein oder ist nur die Hosentasche zum Transportieren vorhanden? Dann sind Ohrstöpsel zum Lesen das ideale Mittel der Wahl. Hier gibt es Varianten für jede Ohrgröße und mit unterschiedlicher Dämmleistung, sodass sich wirklich für jedes Ohr der passende Stöpsel finden lässt.

Dem ungestörten Lesevergnügen steht so nichts mehr im Wege.

Lesen und Musik hören verbinden

Warum nur eine Sache genießen, wenn es möglich ist, zwei Dinge zu verbinden? Ein gutes Buch vor der Nase und tolle Musik auf den Ohren – so lässt es sich aushalten.

Diese Kombination bietet sich übrigens nicht nur zum Entspannen an, sondern auch zum Lesen von Fachliteratur in der Bibliothek. Viele Studenten schwören darauf, die Umgebungsgeräusche beim Lesen und Lernen durch Musik über Kopfhörer auszublenden. Hier gilt es allerdings, Vorsicht walten zu lassen, denn zu laute Musik kann das Gehör schädigen! Es sollte nicht versucht werden, die Umgebungsgeräusche vollständig mit Musik zu übertönen, sonst drohen auf längere Sicht Hörschäden. Ob die musikalische Untermalung der Konzentration zuträglich ist, steht wiederum auf einem anderen Blatt. Zwar empfinden es viele Menschen als angenehm, Musik zu hören, während sie lesen oder lernen. Doch Studien haben inzwischen ergeben, dass dadurch die Konzentration nachlässt und die Aufnahmefähigkeit sinkt. Zum konzentrierten Lesen in der Universität oder Bibliothek sind daher eher Gehörschutzstöpsel anstelle von Kopfhörern zu empfehlen. Wenn auf Musik nicht verzichtet werden soll, dann empfiehlt sich ein Kapselgehörschutz mit Musikanschluss. Dieser hat den Vorteil, dass Lärm von außen durch gute Dämmung abgehalten wird und die Musik dadurch auch in geringerer Lautstärke genossen werden kann.

Beim vergnüglichen Lesen in der Freizeit stellt sich dies ein wenig anders dar. Hier gibt es ja sogar passend zusammengestellte Kombinationen aus Literatur und Musik, um das Vergnügen zu steigern. Sicherlich eine tolle Sache, bei der es gelingen kann, vollständig in eine andere Welt abzutauchen.

Aber auch hier gilt es, die Lautstärke im Blick zu haben und es damit nicht zu übertreiben, um das Gehör vor Schäden zu bewahren.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK