Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo. Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo.

Leisetreter -
Der Gehörschutz-Blog

Kindergehörschutz – im Einsatz!

Blogbeitrag gepostet am 06.11.2017

Neulich erhielten wir ein Bild von einem unserer Kunden. Es zeigt seine Tochter auf auf einem Bagger. Selbstverständlich mit Gehörschutz. In diesem Fall mit dem Kindergehörschutz Lärmteufel.

Die kleine Bauarbeiterin scheint im Moment der Aufnahme gerade Teile der Akropolis in Schutt und Asche zu legen. Zum Glück sind die Ohren geschützt  ;-)

Vielleicht war aber auch etwas Photoshop im Spiel…

Schalte den Lärm aus!

Blogbeitrag gepostet am 26.10.2017

Schalte den Lärm aus!

Lärm kann Menschen zur Verzweiflung treiben. Nicht immer ist es möglich, die Lärmquelle einfach auszuschalten. Genau in diesem Moment kann Gehörschutz wertvolle Dienste leisten.

Das SonicShop-Team ist spezialisiert auf Gehörschutz-Lösungen. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, Menschen auf Fotos zu zeigen, die an nervigem Lärm verzweifeln. Das Ergebnis ist die Bilderkampagne „Schalte den Lärm aus!“ Mehr erfahren…

SonicShop ganz neu: Gehörschutz 4.0

Blogbeitrag gepostet am 17.09.2017

„Hoppla“, wird der eine oder andere von unseren vielen Stammkunden gedacht haben. „Was ist denn hier passiert?!?“

Hier ist eine Totalrenovierung passiert. Und wir freuen uns, dass sie nun endlich abgeschlossen ist.

Speed & Usability

SonicShop ist am vergangenen Wochenende in einer komplett neuen Version auf Sendung gegangen: V4.0. Neben vielen Verbesserungen unter der Haube haben wir besonderes Augenmerk auf die Besucher mit Smartphones und Tablets gelegt. Die SonicShop-Website ist nun schneller geworden und auch auf kleinen Displays optimal zu erkennen und zu benutzen. Erneuert wurde auch das Sicherheitszertifikat, damit unsere Kunden auch in Zukunft sicher in unserem Webshop unterwegs sind.

Das Kundenmenü haben wir Mehr erfahren…

Verrückt: Gehörschutz als Haarschmuck

Blogbeitrag gepostet am 26.04.2017

Zunächst war es nur eine Idee, die im Lager des SonicShop ihren Lauf nahm: Dort sind ständig mehrere hunderttausend Ohrstöpsel vorrätig. Das SonicShop-Team setzte sich in den Kopf, damit mal etwas anderes anzufangen, als sie immer nur im Ohr zu tragen. Nämlich: Auf dem Kopf.

Mehr erfahren…

Neuer Gehörschutz: BlackMax

Blogbeitrag gepostet am 19.03.2016

BlackMax

Schaumstoff-Ohrstöpsel kommen meist aus dem Arbeitsschutzbereich. Dort ist es wichtig, dass Kollegen und Vorarbeiter schon aus der Ferne sehen, dass man Gehörschutz trägt. Aus diesem Grund sind die meisten Ohrstöpsel grell und neonfarben. Also alles andere als unauffällig.

Privatanwender, die nach einer richtig gut aussehenden Lösung suchen, bleiben dabei auf der Strecke und suchen vergebens.

SonicShop hat aus diesem Grund nun einen neuen Gehörschutz im Sortiment: BlackMax. Dieser Schaumstoff-Gehörschutz sieht nicht nur cool aus, er hat auch richtig starke Dämmwerte.

Alle Details zum neuen Stöpsel gibt es hier: BlackMax.

Todesursache Lärm

Blogbeitrag gepostet am 04.12.2015

Straßenlärm

Er begleitet uns alltäglich und ist leider aus vielen Leben nicht mehr wegzudenken – der Lärm. Sobald Sie in einer größeren Stadt wohnen, sind Sie es gewohnt rund um die Uhr von Autos, Lkws, Bus, Bahn oder Flugzeugen beschallt zu werden. Die WHO hat eine Studie veröffentlicht und darin gezeigt, dass die Lärmbelastung für den europäischen Raum viel zu hoch ist und zu vielen Herzerkrankungen führt. Für uns als Gehörschutz-Shop eine wichtige Studie, die wir uns einmal näher angesehen haben:

Lebensraum wird immer lauter

Der menschliche Körper reagiert negativ auf die Dauerbeschallung und braucht ab und zu eine Pause vom täglichen Krach. Viele Menschen leiden unter den Folgeerscheinungen, die der Lärm mit sich bringt. Sie klagen über Schlafstörungen oder Gereiztheit. Im schlimmsten Fall führen lärmvolle Umgebungen zu Herzerkrankungen oder gar Herzinfarkten. Mittlerweile werden von vielen Umweltbehörden mehr Bemühungen für die Lärmvermeidung gefordert. Immer mehr Menschen schützen sich selbst mit Gehörschutz vor dem Krach, weil die Umgebung immer lauter wird. Die WHO fordert, die EU müsse sich darum bemühen, die Geräuschkulisse zu reduzieren um ein gesundes Leben zu ermöglichen.

Studie zeigt erschreckende Zahlen

Laut der Studie sind 1,8 % aller Herzinfarkte der Menschen in wirtschaftlich starken EU-Ländern auf Lärmbelastung zurückzuführen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Mehr erfahren…

Wenn Autos zu leise sind

Blogbeitrag gepostet am 25.11.2015

Sind E-Mobile zu leise?

Mit dem EU-Projekt eVADER soll ein Problem von Elektroautos beseitigt werden: Sie sind so leise, dass sie im Straßenverkehr manchmal viel zu spät wahrgenommen werden. Lösen will man das Problem mit künstlichen Signalen, die ein Elektroauto abgibt, um Passanten so zu warnen. eVADER (Electric Vehicle Alert for Detection and Emergency Response) wird von führenden Autoherstellern vorangetrieben. Unter anderem befinden sich Nissan, Peugeot, Citroen und Renault in diesem Konsortium. Unterstützt werden die Hersteller von Automobil-Zulieferbetrieben wie Continental und Forschungseinrichtungen wie der Universität Darmstadt.

Wie funktioniert das System eVADER?

eVADER funktioniert auf den ersten Blick relativ einfach, das Warnsystem ist technisch aber durchaus anspruchsvoll. Kameras im Fahrzeug scannen das gesamte Blickfeld in Fahrtrichtung. Personen, die in sich in diesem Bereich aufhalten, werden erkannt und als potenzielle Gefahrenquelle ausgemacht. Das System leitet das Signal an die verschiedenen Lautsprecher weiter, die sich im vorderen und hinteren Teil des Fahrzeugs befinden. Diese Lautsprecher werden dann Mehr erfahren…

Pack die Drogen weg, bevor Du Dich über Lärm beschwerst!

Blogbeitrag gepostet am 17.11.2015

Hanf und Lärm

Nachbarschaftsstreit wegen Lärm ist in Deutschland keine Seltenheit. Wenn Gehörschutz nicht mehr reicht und der Lärm aus der Wohnung nebenan Überhand nimmt, reißt so manchem Mieter der Geduldsfaden. Allerdings sollte man dabei mit Bedacht vorgehen und im Glashaus nur sehr vorsichtig werfen:

Zu früh gefreut

Genervt rief ein 20-Jähriger aus Pasewalk in Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen September bei der Polizei an und beschwerte sich über den Nachbarschaftslärm. Als die Beamten eintrafen, besuchten sie zunächst den Anrufer, um sich nähere Infos zu holen und sich den Lärm vor Ort anzuhören. Sie staunten nicht schlecht, als sie die Wohnung des Anrufers betraten: Dort waren auf zwei mal zwei Meter Hanfpflanzen zum Trocknen ausgelegt.

Die Pflanzen wurden von den Polizisten beschlagnahmt. Wie die Sache mit dem Lärm ausging, ist uns nicht bekannt.

Das Bild ist von DonkeyHotey.

Lärm im Urlaub – Geld zurück?

Blogbeitrag gepostet am 11.11.2015

Lärm im Urlaub - und was man dagegen tun kann 01

Endlich Urlaub! Endlich können Sie einfach mal ausspannen, die Füße hochlegen und die Sorgen des Alltags vergessen. Sie schließen die Augen, lehnen sich zurück und genießen die Ruhe. Ruhe? Wenn der Schlagbohrer dröhnt, neben dem Hotelzimmer die Flugzeuge starten oder über Ihrem Zimmer eine Hochzeit gefeiert wird, ist es schnell vorbei mit der ruhigen und erholsamen Auszeit.

Lärm ist ein häufig bemerkter Mangel vieler Reisender und ein guter Grund, um einen Preisnachlass für Ihren Urlaub zu fordern. Denn während wir vor anderen Dingen einfach die Augen verschließen können, können wir Lärm nicht so einfach aus dem Weg gehen. Wie Ihre Chancen auf eine Preisminderung stehen, zeigen wir Ihnen anhand einiger Beispiele. Selbstverständlich alle ohne Gewähr und ohne die Garantie, dass andere Gerichte genauso urteilen.

Urlaub auf der Baustelle

Baustellen gehören wohl zu den am wenigsten erträumten Reisezielen. Aufgrund der Lautstärke, dem verursachten Schmutz und Dreck sowie der Behinderung der Bewegungsfreiheit stellen Bauarbeiten einen Mangel dar, bei dem die Chancen auf einen Preisnachlass sehr gut stehen können. In zwei Urteilen, in denen großflächige Bauarbeiten geltend gemacht wurden, wurde den Geschädigten eine Preisminderung von 60 % bzw. 50 % zugesprochen. Erschwerend kam in diesen Fällen noch hinzu, dass große Teile der Hotelanlagen Mehr erfahren…

Silent Disco: Lautlose Partys

Blogbeitrag gepostet am 02.11.2015

Ob das ein Partytrend der Zukunft ist? Seit einigen Jahren gibt es nun schon Silent Discos und nach und nach werden es immer mehr:

Das Partyvolk wird in der Silent Disco mit Kopfhörern ausgestattet. Drahtlos bekommen sie so den Beat des DJ’s auf die Ohren. Vorteil: Jeder wählt seine Lieblingslautstärke. Und auf der Tanzfläche ist es nahezu völlig ruhig. Für Außenstehende ohne Kopfhörer ein skurriler und zugleich faszinierender Anblick.

Auf manchen Silent Discos wetteifern sogar mehrere DJ’s zeitgleich und die Gäste können sich am Kopfhörer einfach auf den Kanal mit der besten Partymusik schalten. Basisdemokratie auf dem Dancefloor, sozusagen.

Würden sich Silent Discos durchsetzen, wären sämtliche Lärmprobleme in der Nachbarschaft von Diskotheken gelöst. In diesem Video bekommt man einen ganz guten Eindruck von der Szenerie:

« Ältere Einträge |

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK