Weibliche Person versprüht Reinigungsspray. Weibliche Person versprüht Reinigungsspray.

Gehörschutz reinigen – gewusst wie!

Wusstest du, dass der Gehörgang ein Feuchtgebiet ist? Schweiß und Ohrenschmalz machen ihn dazu. Keime und Bakterien lieben genau dieses feuchtwarme Milieu – und stürzen sich förmlich darauf. Das empfindliche Ohr ist dann schnell Schauplatz der unterschiedlichsten Krankheiten.

Nach jedem Tragen bleiben auf Gehörschützern Schmutz und Bakterien zurück – daher ist, wie bei allen Gebrauchsgegenständen auch hier Putzen angesagt: Wer seinen Gehörschutz regelmäßig reinigt, macht unliebsamen Bakterien schnell den Gar aus. Wer es nicht tut, riskiert dagegen, dass sich immer mehr Krankheitserreger darauf tummeln. Noch ein Argument für gut gepflegten Gehörschutz: Er hält länger, wenn er richtig gereinigt wird. Doch was ist richtig?

Welchen Gehörschutz kann ich reinigen?

Eines vorweg: Es lohnt sich nur, wiederverwendbaren Gehörschutz zu reinigen. Einmal-Gehörschützer aus Schaumstoff kannst du nach dem Tragen direkt in die Tonne wandern lassen. Sie sind nicht auf die dauerhafte Nutzung ausgelegt, denn im Schaumstoff können sich zu leicht Keime und Bakterien ausbreiten. Also weg damit. Mehrweg-Ohrstöpsel dagegen bestehen generell aus hochwertigeren Materialien, so dass sie über einen längeren Zeitraum verwendet werden können. Nach jedem Tragen solltest du sie hygienisch reinigen und an einem sauberen Ort aufbewahren. Obwohl Kapselgehörschutz nicht direkt im, sondern über dem Ohr getragen wird, ist auch hier eine regelmäßige Reinigung empfehlenswert. Bei Filtergehörschutz und Otoplastiken hat die gewissenhafte Reinigung noch einen ganz anderen Stellenwert: Hier können die Filter schnell verstopfen, wenn sich Schmutz darin ansammelt. Die Folge wäre eine veränderte Dämmung, die zum Beispiel die Kommunikation erschweren könnte.

Darf Gehörschutz in die Spülmaschine?

Es gibt ja unzählige Hausfrauen-Tipps, wie man dies oder das am besten sauber bekommt. Die Reinigung von Gehörschutz geht schnell und ist ganz einfach – es sind wahrlich keine Zaubertricks nötig. Auch die Spülmaschine oder Waschmaschine sollten hierbei bitte außen vor bleiben, denn die hohen Temperaturen, aggressiven Reinigungsmittel und ungeeignete Zusätze würden deinem Gehörschutz übel zusetzen.

So reinigst du deinen Gehörschutz richtig

Wenn du keine speziellen Reinigungsmittel zur Hand hast, genügt etwas lauwarmes Wasser und eine milde Seife. Wenn du Mehrweg-Gehöschutz bei uns im SonicShop bestellst, bekommst du immer auch ein Fläschchen unseres CleanUp Reinigungssprays dazu. Einfach einsprühen und trocknen lassen oder mit einem sauberen, trockenen Tuch abreiben. Innerhalb weniger Minuten werden Keime und Bakterien zuverlässig abgetötet. Das Spray klebt nicht und desinfiziert hygienisch. Die vermeintlich kleine Menge hält ewig: Ein Sprühstoß pro Ohrstöpsel genügt. Dennoch kannst du auch einzelne Flaschen CleanUp-Spray in unserem Shop finden.

Fazit:

Die gründliche Reinigung von Mehrweg-Gehörschutz verlängert nicht nur deren Lebensdauer, sondern sorgt auch für optimale Hygiene im Ohr. Am besten direkt nach dem Tragen erledigen – und beim nächsten Mal hygienisch saubere Gehörschützer genießen.

zurück zum Gehörschutz Ratgeber

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK