Mann lässt Ohrstöpsel auf seinem Finger schweben. Mann lässt Ohrstöpsel auf seinem Finger schweben.

EarBikers: Motorrad-Gehörschutz

  • Spezialfilter belüftet das Ohr
  • winzig klein: Sitzt angenehm unter dem Helm
  • weiche Lamellen verhindern Druckstellen
  • Reinigungsspray im Set inklusive
  • mit weiteren Filtern erweiterbar
Zwei schwarze Ohrstöpsel.
Ein Paar EarBikers Gehörschutz.
Der Ohrstöpsel im Ohr.
Männliche Person hält Ohrstöspel zwischen den Fingern.
Gehörschutz mit grünem Wechselfilter.
Mann balanciert Gehörschutz auf dem Finger.

Produktinfo: EarBikers


EarBikers - der Spitzenplug für Motorradfahrer

Motorradhelme schützen zwar den Kopf des Fahrers, halten Lärm jedoch nicht effektiv ab. Für das eingeschränkte Platzangebot unter dem Helm gibt es deshalb jetzt einen Spezialgehörschutz mit eingebautem Filter – zum selber Wechseln und Erweitern.

Hohe Lautstärke unter dem Motorradhelm

Die Zahlen sind besorgniserregend: Messungen unter Motorradhelmen haben Lautstärkebelastungen von zum Teil über 100 Dezibel ergeben. Die Lautstärke variiert je nach Helmform, dennoch zeigte selbst der leiseste Helm in einem ADAC-Test bei 100 km/h eine Durchschnittslärmbelastung von 84 Dezibel. Dabei handelt es sich in der Praxis nicht um gelegentliche Schall-Spitzen, sondern oft um Dauerlärm über viele Minuten hinweg. Zum Vergleich: Arbeitgeber müssen ihren Mitarbeitern bereits ab 80 Dezibel Gehörschutz zur Verfügung stellen, weil sonst Gehörschäden drohen.

Anforderungen an den perfekten Gehörschutz für Motorradfahrer

Mit Gehörschutz lässt sich der Lärm unter dem Helm effektiv reduzieren. Dabei sind jedoch drei Kriterien wichtig, die von vielen Gehörschützern so nicht eingehalten werden:

  1. Kleine Bauform: Unter dem Helm ist nicht viel Platz. Wichtig sind ein kurzer Schaft (Stiel) und weiche Lamellen, die sich unter Druck der Ohrform anpassen, ohne selber Druck auszuüben.
  2. Moderate Dämmung: Wer einen zu starken Gehörschutz trägt, überhört wichtige Signale oder nimmt wichtige Geräusche nicht mehr wahr.
  3. Belüftung: Unter dem Helm wird es warm. Bei längeren Fahrten sollte der Gehörschutz den Gehörgang daher belüften.

Unsere Nummer 1 für Motorradfahrer: EarBikers

Wir haben EarBikers speziell für den Einsatz unter Helmen entwickelt. Die kleine Bauform, der kurze Schaft und die weichen Lamellen sitzen auch längere Zeit druckfrei im Ohr. Der Filter verhindert eine Überdämmung der hohen Tonlagen und belüftet das Ohr. Und nach dem Einsatz lassen sich die EarBikers mit dem Reinigungsspray CleanUp (gratis im Set) einfach reinigen und desinfizieren.

Ein Paar Motorrad-Gehörschutz.

Speziallamellen für druckfreies Tragen

EarBikers besitzen nur zwei Lamellen. Der Grund: Der Helm über der Ohrmuschel verformt das Ohr. Diese Verformung wird an den Ohrstöpsel im Ohr weitergegeben. Klassische Gehörschützer mit drei Lamellen oder solche aus Schaumstoff füllen das Ohr dermaßen aus, dass es zu Druckstellen oder schlechtem Sitz kommen kann. Die beiden unterschiedlich großen, weichen Lamellen der EarBikers schmiegen sich der Form des Gehörgangs an und nehmen Druck von außen auf. So ist eine dauerhaft gute Dämmung gewährleistet. Und nach dem Roadtrip hat man keine roten Ohren durch die Ohrstöpsel.

Das Geheimnis des Filters

EarBikers besitzen einen Filter, der zwei wichtige Funktionen erfüllt. Er sorgt für eine moderate Dämmung und verhindert Überdämmung. So bleiben wichtige Signale im Straßenverkehr noch hörbar. Und wenn Motor oder Mechanik am Bike für seltsame Geräusche sorgen, ist das mit EarBikers-Motorradgehörschutz noch rechtzeitig wahrnehmbar.

Tabelle mit dem Dämmwerten des EarBikers Gehörschutz

Eine winzige Öffnung im Filter ist dauerhaft geöffnet und sorgt für eine Belüftung und einen Druckausgleich im Ohr. Dadurch wird Schweißbildung im Gehörgang verhindert. Außerdem dient es der Temperaturregulierung im Ohr. Und der Gehörschutz fühlt sich auch bei längeren Fahrten noch gut an.

Übrigens: EarBikers klingen richtig gut. So gut, dass man sie auch z.B. auf Konzerten als toll klingenden Musikgehörschutz tragen kann. Ein echter Mehrwert!

Ein Ohrstöpsel und daneben ein einzelner Wechselfilter.

Der bleibt in Form

EarBikers-Filter sind formstabil. Damit der Filter dauerhaft eine perfekte Filterwirkung und einen zuverlässigen Ventilationseffekt garantieren kann, ist der Filter formstabil. Die empfindliche Filterhülse wird von einem widerstandsfähigen Korpus umschlossen. Selbst eng umschließende Helme schaffen es nicht, diesen Filter zu quetschen oder zu verformen.

Das Beste zum Schluss: Die Filter der EarBikers sind wechselbar!

Für Touren und alle längeren Einsätze sind die mitgelieferten „Filter green“ optimal. Die EarBikers sind in der Grundausstattung für die meisten Motorradsituationen also perfekt ausgestattet.

Filterhalterung und verschiedene Wechselfilter.

Wenn Sie später bemerken, dass Ihr Helm bereits so leise ist, dass sie gelegentlich lieber etwas weniger Dämmung im Ohr hätten, können Sie Ihren EarBikers-Gehörschutz einfach selber tunen: Die separat erhältlichen „Filter black“ besitzen eine geringere Dämmung.

Falls Sie extrem laute Anwendungsbereiche haben und den EarBikers-Gehörschutz auf höhere Dämmung trimmen wollen: Kein Problem, rüsten Sie einfach die „Filter red“ nach. Oder holen Sie alles aus den EarBikers heraus und wechseln Sie auf „Filter white“ mit maximaler Dämmwirkung.

Durch das Selberwechseln ist EarBikers-Motorradgehörschutz die vielleicht flexibelste Ohrstöpsellösung für Motorradfahrer am Markt.

Im Set mit viel Zubehör

Wir liefern EarBikers serienmäßig mit einem hosentaschengeeigneten Tubus zur Aufbewahrung. Der nimmt so wenig Platz wie möglich weg, gewährleistet jedoch eine quetsch- und schmutzgeschützte Aufbewahrung.

Das CleanUp Spezial-Reinigungsspray.

Das CleanUp-Reinigungsspray ist gratis mit im Set. Damit reinigen Sie Ihren wertvollen Gehörschutz ganz einfach nach jeder Anwendung und sorgen so für eine längere Lebensdauer der EarBikers.

Wie lange halten EarBikers?

Eine genaue Prognose ist schwierig, denn das hängt davon ab, wie oft und lange EarBikers getragen werden, wie sie gereinigt und gelagert werden. Erfahrungswerte zeigen jedoch bei regelmäßiger Anwendung, dass 2 bis 3 Motorradsaisons keine Seltenheit sind.

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK