Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo. Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo.

Heuschrecken hören effektiv

Blogbeitrag gepostet am 26.09.2011

Forscher der Humboldt Universität Berlin und des Bernstein Zentrums haben sich das Hörsystem von Feldheuschrecken genauer angesehen. Hören hat bei Heuschrecken im wesentlichen die Aufgabe, Balzgesänge der gleichen Gattung zu erkennen.

Ein Ergebnis der Untersuchung war die Erkenntnis, dass die Verschaltung der Sinneszellen bei den Heuschrecken zu einer Vereinfachung des Signals führen. „Keep it simpel“ – ganz praktisch umgesetzt. Während die ersten Sinneszellen das Heuschreckenzirpen noch in seinem tatsächlichen Rhythmus weiterleiten, ist dieser Rhythmus zwei Nervenstationen weiter hinten bereits verschwunden: Dort kommt der Originaltakt des zirpenden Heuschrecken nicht mehr an. Stattdessen wird dort eine vereinfachte „Ja/nein“-Information weiter gegeben: „Ist/ist nicht ein balzender Artgenosse“.

Das ist hocheffizient, denn der Heuschrecke steht auf diese Weise am Ende der Weiterleitungskette die wirklich wichtige Information zur Verfügung, Balast ohne Relevanz bleibt auf der Stecke.

Kommentar schreiben

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK