Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo. Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo.

Leisetreter -
Der Gehörschutz-Blog

Was idyllische Kuhglocken anrichten

Blogbeitrag gepostet am 02.10.2015

Gehoerschutz-gegen-KuhglockenFür Flachländler gehören sie zum Urlaub in den Bergen: Kühe mit Glocken. Doch die Schlaginstrumente machen bei weitem nicht jedem Freude:

Bereits 2014 haben sich Forscher mit der Frage beschäftigt: Wie geht es eigentlich der Kuh, wenn es dauernd läutet? Dazu wurde bei Weidekühen in der Schweiz die Herzfrequenz vermessen und das Fressverhalten analysiert. Einmal völlig ohne Glocke und anschließend mit umgehängtem Geläut. Auch die Lautstärke der Glocken wurde festgehalten: Im Abstand von 20 Zentimetern, also auf Ohrhöhe der Tiere brachten sie immerhin zwischen 90 und 110 Dezibel auf die Klangwaage. Holla! Menschen müssten bei dieser Lautstärke Mehr erfahren…

Gehörschutz für die Flüchtlingsnotunterkünfte

Blogbeitrag gepostet am

In den letzten Wochen sind wir vermehrt gefragt worden: Welche Ohrstöpsel sind geeignet, wenn wir Flüchtlingen in Flüchtlingunterkünften helfen wollen?

Durch die angespannte Flüchtlingssituation wird es in den Erstaufnahmelagern immer voller. Das führt zu immer mehr Lärm und hat zwangsläufig zu Folge, dass sich die Menschen immer näher auf die Pelle rücken. Die Schlafplätze sind teilweise nur durch Laken getrennt, gelegentlich schlafen Menschen auch völlig ohne Abtrennung in großen Sälen. Unterschiedliche Kulturen und unterschiedliche Schlafrhythmen führen dann beinahe zwangsläufig dazu, dass sich Menschen in der Nacht gegenseitig stören. Das wiederum hat Schlafmangel zur Folge. Und unausgeruhte Menschen sind gereizt. Die Folge können Mehr erfahren…

Lärmkarten zeigen die ganze Wahrheit

Blogbeitrag gepostet am 10.08.2015

Lärmkarte Stuttgart Tag und NachtBereits 2004 erließ die EU eine Lärmvermeidungsrichtlinie. Als Reaktion darauf haben viele deutsche Städte in der Zwischenzeit Lärmkarten erstellen lassen. Für Stuttgart sieht so eine Lärmkarte z.B. wie die rechts aus. Die hochlauflösende Version kann man hier downloaden, zusammen mit anderen Lärmkarten.

Für Bayern gibt es eine interaktive Lärmkarte für alle größeren Städte.

Wenn man sich die Karten anschaut und in den Innenstadtbereichen Schallpegel von 70 dB oder mehr in der Nacht sieht (wohlgemerkt: Durchschnittswerte), dann wird schnell klar: Wer keine Superverglasung besitzt oder gerne bei offenem Fenster schläft, benötigt einen äußerst robusten Schlaf, um bei dem Lärm schlafen zu können. Und selbst wenn Einschlafen gelingt: Schlafen unter Lärmeinwirkung ist nachgewiesenerweise weniger tief, häufiger unterbrochen und damit weniger gesund als Schlaf in Ruhe.

|

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK