Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo. Grauer Hintergrund mit Leisetreter Gehörschutz-Blog Logo.

Lärmkarten zeigen die ganze Wahrheit

Blogbeitrag gepostet am 10.08.2015

Lärmkarte Stuttgart Tag und NachtBereits 2004 erließ die EU eine Lärmvermeidungsrichtlinie. Als Reaktion darauf haben viele deutsche Städte in der Zwischenzeit Lärmkarten erstellen lassen. Für Stuttgart sieht so eine Lärmkarte z.B. wie die rechts aus. Die hochlauflösende Version kann man hier downloaden, zusammen mit anderen Lärmkarten.

Für Bayern gibt es eine interaktive Lärmkarte für alle größeren Städte.

Wenn man sich die Karten anschaut und in den Innenstadtbereichen Schallpegel von 70 dB oder mehr in der Nacht sieht (wohlgemerkt: Durchschnittswerte), dann wird schnell klar: Wer keine Superverglasung besitzt oder gerne bei offenem Fenster schläft, benötigt einen äußerst robusten Schlaf, um bei dem Lärm schlafen zu können. Und selbst wenn Einschlafen gelingt: Schlafen unter Lärmeinwirkung ist nachgewiesenerweise weniger tief, häufiger unterbrochen und damit weniger gesund als Schlaf in Ruhe.

Kommentar schreiben

Bitte erlauben Sie uns die Nutzung von Cookies. OK